· 

Wie die Stille unter Wasser

Wie die Stille unter Wasser

Rezension – Wie die Stille unter Wasser

 

[Unbezahlte - Werbung]

Wie die Stille unter Wasser

Brittainy C. Cherry

 

Alles begann mit einem Nachtlicht,

das aussah wie eine Rakete, und einem Jungen,

der mich nicht lieben wollte.

 

 

Zum Anfang muss ich erstmal gestehen, dass ich wirklich lange nicht mehr soo verliebt in ein Buch war wie in dieses! Es ist eines meiner absoluten Jahreshighlights! Ich kann gar nicht in Worte fassen wie wunderschön ich diese Geschichte finde.

 

Maggie ich liebe dich so sehr. Wie kann auch ohne Stimme so unfassbar bezaubernd sein? Ihre Geschichte oder wohl eher ihr Schicksal ist so unglaublich herzbewegend, das ich von Anfang an drauf hingefiebert habe das sie endlich Glücklich wird und ganz besonders das sie ihre Stimme wiederfindet. Ich habe mit geweint, gefühlt und mich lange nicht mehr so sehr mit einer Protagonistin auf einer Wellenlänge gefühlt wie mit Maggie!

Irgendwie fand ich den Hintergedanken so überzeugend, das manche einfach nicht ihre Stimme finden können, um darüber zu reden, was passiert ist und endlich Klartext zu reden oder Hilfe zu rufen. Maggie konnte es nicht und es bricht einem von Seite zu Seite das Herz!

 

Brooks ach Brooks mein liebster. Trotz der anfänglichen Probleme mit seiner Maggie konnte er mich von sich überzeugen. Mit seiner Musik und seinem Feingefühl, naaa und natürlich dürfen wir seine ewige Liebe zu Maggie nicht vergessen. Es gab so viele Hindernisse für die beiden und trotzdem ist er an ihrer Seite geblieben – ich meine Mädels! Wir alle wollen sicherer eine Loyalen Brooks!

Doch auch seine Geschichte hat eine tiefe dunkle Seite, die mich so erschrocken hat, dass ich am liebsten für ihn mit geweint hätte und Britt dafür gehasst hab, das sie ihm das antut. Doch am Ende konnte ich es Britt verzeihen denn sonst hätte sich Maggies und sein Glück sicher nicht in die Richtung gewendet. Und ab da habe ich nur noch geweint weil es so unfassbar schön war.

 

Ich bin ein Fan davon das Brittainy ihre Bücher immer in Teile abgeteilt hat doch dieses Mal hat sich, das ganze echt gut gemacht, denn so wusste man direkt wie die Geschichte anfing. Man erfährt was mit Maggies Stimme passiert ist und wie die Beziehung zwischen Brooks und Maggie von Kindheit an war und sich entwickelt!

 

5+/5 Flammen!

 

Am liebsten hätte ich es direkt nochmal gelesen, so sehr hab ich die Protagonisten nach der letzten Seite vermisst und das muss doch was heißen!

 

Die Musik. Das tragische Schicksal eines kleinen Mädchens. Herzklopfen. Und liebe, ganz viel liebe die einen vor Glück zum Weinen bringt! Meine absolute Empfehlung! Es ist perfekt! Einfach zum Verlieben!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0