· 

Berühre mich. Nicht.

Berühre mich. Nicht.

Rezension – Berühre mich. Nicht.

 

[Werbung - Unbezahlt]

Berühre mich. Nicht.

 

Ich habe Berühre mich. Nicht. Vor ein paar Wochen beendet und ich kann nur sagen Wow

Bei dem Buch hatte ich wirklich Momente, in denen ich die Entscheidung von Sage hinterfragt habe und Momente in denen ich sie vollkommen verstehen konnte

 

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich von dem Ende halten soll, bin, aber umso gespannter auf Band 2 das in nächster Zeit auf jeden Fall gelesen wird!

 

Zur Story an sich:

Ich finde das Thema der Liebesgeschichte von Sage und Luca sehr mitreißend und emotional, obwohl es trotz Sagers Vergangenheit immer wieder sehr schöne Momente zwischen den beiden gab.

Das Thema das im Buch angesprochen wird, ist zugleich wichtig und sensibel und meiner Meinung nach wurde es super beschrieben und dargestellt, so dass man sich gut in Sage hineinversetzen konnte.

 

Und mal kurz zu Luca

Wow wow wow!

Er hat mich echt überrascht. Ich hätte nicht erwartet das er sich als so liebe- und verständnisvoll entpuppt und obwohl Sage so zurückgezogen und ängstlich ist, sie trotzdem akzeptiert und sie zu nichts drängt.

 

Ich bin mal wieder begeistert von dem Schreibstil und konnte mich gut in Sagers Situation hineinversetzen so dass ich teilweise echt mitgefiebert habe. Und es war echt entspannend zu lesen und trotz Sagers dunkler Vergangenheit - die mir sehr nahe gegangen ist, nicht so Nervenaufreibend! Genau das, was ich gebraucht habe, in dieser stressigen Zeit.

 

4,5/5 Flammen!

Ich hatte viel Zeit mir über die Bewertung Gedanken zu machen und habe zwischen 4,5 und 5 Sternen geschwankt. Bin jetzt aber schließlich bei 4,5 geblieben da ich etwas überrascht von dem unerwarteten Ende war und große Erwartungen auf Band 2 habe.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0