· 

Lotus House - Lustvolles Erwachen

Lotus  House

Rezension – Lotus House

 

[Unbezahlte - Werbung]

Lotus House 1

 

Tritt ein ins Zentrum der Liebe und Leidenschaft, sei willkommen im LOTUS HOUSE!

 

Mein erstes Buch von Audrey Carlan und ich muss ehrlich gesagt sagen das ich nicht so recht weiß was ich dazu sagen soll.

Im Grunde finde ich die Idee mit dem Haupt Thema Yoga sehr interessant, keine Frage die Idee ist sehr gut und besonders die Kapitelanfänge haben mir gefallen. Ich als Yoganeuling kenne die ganzen Figuren natürlich nicht und fand es echt hilfreich wie Audrey zu jedem Kapitel Anfang eine andere Yoga Position vorgestellt hat kurz und knackig, also leicht verständlich.

 

Ich habe die Protagonistin, Genevieve, als sehr starke und verantwortungsbewusste Frau kennen gelernt und muss sagen das sie mir wirklich gut gefallen hat. So wie sie mit der ganzen Situation umgeht, nachdem sie und ihre Geschwister diesen schweren Schicksalsschlag erlitten haben finde ich einfach faszinierend. Sie hat ihre Pläne in den Hintergrund geschoben um sich um ihre Geschwister kümmern zu können und ich finde das es stärke zeigt. Im Laufe des Buches konnte ich sie richtig ins Herz schließen. Wie sie Tag für Tag gekämpft hat um ihren Geschwistern trotz allem ein gutes Leben bieten zu können ist unglaublich und ich muss sagen es hat mich wirklich gefreut als sie mit Trent auch wieder gelernt hat jemanden zu lieben, nachdem sie quasi alles von sich gestoßen hat um sich um ihre Geschwister zu kümmern.

 

Trent hat von mir eine gemischte Meinung, ich finde ihn an sich süß so wie er die meiste Zeit mit Genevieve umgegangen ist. Aber andererseits hat er meist nur an das eine gedacht was, finde ich, nicht immer ganz passend war. Ich weiß das Audrey Erotik Bücher schreibt (und ich gebe auch zu das ich ein Fan von Erotik Romanen bin) aber ich fand es in manchen Situationen sehr flach. Was besonders Trent irgendwie zum Klischeehaften Mann gemacht hat – immer nur die Frau ins Bett kriegen wollen usw...

Ansonsten fand ich ihn aber Okay und sehr Fürsorglich, besonders nachdem er erfahren hat was bei Genevieve los ist.

 

Insgesamt finde ich den Schreibstil sehr schön zu lesen, sehr entspannt und fließend. Im Buch generell hat mir die geschaffene Atmosphäre sehr gut gefallen, was mich schon dazu verleiten könnte die anderen Bände der Lotus Hose Reihe zu lesen, aber ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher ob ich sie auch wirklich lese. Ich habe das Buch ohne große Erwartungen angefangen da ich gehört habe das es kein Meisterwerk der Literatur ist, aber der Klappentext und eben die Idee hinter dem Yoga Haus hat mir so gut gefallen das ich mich richtig darauf gefreut habe es zu lesen. Meine geringen Erwartung wurden sogar ein wenig übertroffen, aber ich muss gestehen das mir das Ende ganz und gar nicht gefallen hat und ich deshalb wieder Minuspunkte geben muss.

Vielleicht sehen ein paar von euch Bookies das anders, aber ich fand das Ende für Genevieve und Trent einfach nicht passen, eher so als brauchte die Autorin noch ein Ende was nicht langweilig ist. Ich finde es zwar süß, aber für jemanden für Trent und auch Genevieve unpassend. (Verzeiht mir wenn es etwas hart klingt, aber ich möchte ehrlich bleiben)

 

4/5 Flammen!

 

Trotz der Mängel, bewerte ich das Buch mit 4 Flammen, weil mich die Idee und der Schreibstil überzeugt haben. Jetzt hoffe ich das mir die anderen Audrey Carlan Bücher, die schon in meinem Regal stehen mir besser gefallen. Und ich bin selber gespannt ob ich mich noch mal an eines der anderen Lotus Hous Bände wage oder die Reihe nicht weiter lesen werde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0